Nadja


Ich bin Nadja. In Deutschland sind meine Wurzeln, in Österreich mein Herz und Australien hat meinen Blick auf die Dinge verändert. Das Eintauchen in verschiedene Kulturen hat meinen Geist und mein Herz geöffnet. Ich habe an vielen Orten gelebt und unterrichtet. In Gemeinschaft zu leben und dadurch zu wachsen, bedeutet für mich alles.

Mit meinem Studium in Öko-Agrarwissenschaften und meiner Arbeit im Bereich Ethical Fashion, war Yoga die Fortsetzung des Weges, den ich schon lange zuvor eingeschlagen hatte. Meine Praxis zeigte mir meine dunkelsten Seiten. Genau an diesem Punkt entdeckte ich Jivamukti Yoga: Wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Lehrer. Ich erinnere mich sehr gut an meine erste Jivamukti Klasse in Berlin. Als die Lehrerin anfing zu chanten, beschloss ich, nie wieder zurückzukommen. Ich dachte, ich bin in etwas sehr Seltsames hineingeraten. Nach der Klasse habe ich sofort die nächste Stunde für den nächsten Tag gebucht. Seit dem lässt mich Jivamukti Yoga nicht mehr los.

Das gemeinsame Üben ist für mich ein Ort für Wachstum und Akzeptanz, an dem verschiedene Menschen mit einer gemeinsamen Basis zusammenkommen. Diese Gemeinschaft erzeugt das Gefühl von Einheit, etwas, das wir in unserem täglichen Leben so oft vermissen. Einen Raum dafür zu schaffen und für alles, was sich entfaltet, ist die Magie des Yoga.

Jivamukti Yoga ist die Methode, die ich übe und unterrichte. Sie ist für mich die perfekte Kombination aus Kreativität und Struktur, die auf traditionell spirituellen Wurzeln in einem modernen Kontext fußen. Ich danke meinen Lehrern Sharon Gannon und David Life und fühle mich geehrt, mich Jivamukti Yoga Teacher (800h-zertifiziert) nennen zu dürfen. Ich durfte von vielen großartigen Lehrern lernen: Sharon Gannon und David Life, Olga Oskorbina, Jules Febre, Yogeswari, Lady Ruth, Karina Gusalova, Maria Macaya, Magali Lehners, Alexandra Colombo, Moritz Ulrich und Doug Whittaker.

Mir wurde beigebracht, die Art von Klasse zu unterrichten, die ich selbst gerne üben möchte. In meinen Klassen wirst du deshalb Elemente von Pranayama und Asana, Musik und Meditation sowie Hands-on-Assists finden. Ich kreiere gerne Klassen und Workshops, die die spirituellen Lehren des Yoga in unsere Pranayama- und Asanapraxis intrigieren. Dabei werden die yogischen Schriften für unser modernes Leben anwendbar, ohne ihre Substanz zu verlieren. Musik spielt in meinem Unterricht eine wesentliche Rolle und ich liebe es, Playlists zu erstellen, die das Thema der Klasse widerspiegeln. 

Nadja’s Homepage: 

https://www.nadjasteinbach.com/about

https://www.nadjasteinbach.com/about