Melanie


Ihr Yogaweg begann 2009 als eine Freundin sie eher unfreiwillig mit in eine Yogastunde in einem Stuttgarter Hinterhof nahm. Von da an war die Leidenschaft geweckt und sie ging regelmässig in die kreativ fliessenden Vinyasa Stunden. Während eines Semesters in München lernte sie schon bald Jivamukti Yoga kennen. Zunächst ging ihr Leben jedoch andere Wege als freie Architektin. Bis sie sich aus Interesse zu einer Yogalehrerausbildung entschloss und nach Indien reiste. Zu unterrichten begann sie erst ein paar Jahre später wieder in der Heimatstadt Augsburg angekommen nach einer klassischen Yogalehrer Ausbildung nach Swami Sivananada und später Weiterbildungen im Vinyasa Yoga und Meditation. So entwickelte sich Yoga langsam und ohne dies eigentlich geplant zu haben vom Hobby zum Beruf(ung) und es fiel die Entscheidung den Fokus mehr auf das Yoga zu legen. Darum erfüllte sie sich mit der Ausbildung zur Jivamukti Yoga Lehrerin einen grossen Traum. 

Den in dieser Methode werden traditionelle Yoga Elemente sowie Philosophie mit herausfordernder Asanapraxis und Musik verbundenen und bilden für sie eine perfekte Mischung und genau das was sie weiter geben möchte. Um dieses Wissen weiter zu vertiefen folgte das Jivamukti Yoga Apprenticeship in München. 

Melanie kann sich ein Leben ohne Yoga nicht mehr vorstellen, den Yoga ist mehr als üben auf der Matte sondern eine Lebenseinstellung. Yoga hilft ihr im stressigen Alltag Ruhe zu finden und Kraft zu tanken für alles was kommt.Yoga ist für sie so vielseitig und wandlungsfähig das es sich, wie man selbst, laufend weiterentwickelt und so für jede Lebenslage das Richtige zu bieten hat. Melanie freut sich auf die nächsten Stationen auf ihrem Yogaweg.