JIVAMUKTI YOGA


ist eine moderne und herausfordernde Form des Vinyasa Yoga.
Untermalt mit einem anspornenden musikalischem Soundtrack, werden kräftigende Asanas geübt, traditionelle Schriften rezitiert, Sanskrit-Mantren gesungen und gemeinsam meditiert.

Jivamukti Yoga ist ein dynamischer Yogastil. Körperliche Praxis, Konzentrations- und Atemübungen und der philosophische Dialog unterstützen ein bewusstes Leben.
Von „Basic“ (die Grundlagen) bis zu physisch herausforderndem „Open“ bieten wir für Anfänger und Fortgeschrittene die Möglichkeit, Yoga zu erfahren und dadurch Denken und Fühlen in Einklang zu bringen. Neben der intensiven körperlichen Praxis spielen Musik, Philosophie, Meditation, Hingabe und Gewaltlosigkeit eine große Rolle. Die Wahrnehmung für sich selbst und die Welt wird verfeinert und das damit verbundene Engagement für ein harmonisches Leben und Handeln verstärkt sich.

Mehr Infos auch unter: jivamuktiyoga.com

WHAT IS JIVAMUKTI YOGA?

JIVAMUKTI YOGA IS A PATH TO ENLIGHTENMENT THROUGH COMPASSION FOR ALL BEINGS. THE JIVAMUKTI METHOD IS GROUNDED IN THE ORIGINAL MEANING OF THE SANSKRIT WORD ASANA AS “SEAT, CONNECTION” – RELATIONSHIP TO THE EARTH. EARTH IMPLIES ALL OF LIFE.

Citing Patanjali’s Yoga Sutra, which states that asana should be sthira and sukham, Jivamukti Yoga maintains that one’s relationship to others (asana) should be mutually beneficial and come from a consistent (sthira) place of joy and happiness (sukham). This is a radical idea that, when put into practice, can dismantle our present culture, which is based on the notion that the Earth and all other animals exist for our benefit and to be exploited for our own selfish purposes. So the practice of asana becomes more than mere physical exercise to keep one’s body fit or to increase strength or flexibility; it becomes a way to improve one’s relationship to all others and thus lead to enlightenment – the dissolution of the sense of separateness, the realization of the oneness of being, the discovery of lasting happiness.

FIVE TENETS OF JIVAMUKTI YOGA

This core philosophy is expressed through Five Tenets, which form the foundation of Jivamukti Yoga. Jivamukti teachers embody these tenets, so that they color all of his or her teachings whether in Fundamentals classes, Open classes, other classes, workshops, or even just interactions with others in the Jivamukti community. In classes other than Open classes, the teacher does not necessarily teach the five tenets explicitly or even state them out loud.



AHIMSAअहिंसा

A non-violent, compassionate lifestyle extending to other animals, the environment, and all living beings, emphasizing ethical vegetarianism (veganism) and animal rights

BHAKTIभक्ति

Acknowledgment that God/Self-realization is the goal of all yoga practices; can be expressed through chanting, the setting of a high intention for the practice or other devotional practices.

DHYANAध्यान

Meditation: connecting to that eternal unchanging reality within.

NADAनाद

The development of a sound body and mind through deep listening; can be incorporated in a class using recorded music, spoken word, silence or even the teacher’s voice.

SHASTRAशास्त्र

Study of the ancient yogic teachings, including Sanskrit chanting, drawn from the Focus of the Month to the extent possible.

BASIC


Die BASIC ist für alle Einsteiger geeignet, die ein Verständnis für Yoga in all seinen Facetten entwickeln wollen. Die Jivamukti Basic Stunden sind in vier Themenschwerpunkte eingeteilt und jede Woche wird einer der Schwerpunkte unterrichtet. In der erste Woche jeden Monats (1. bis 7. Tag): stehende Haltungen, in der zweite Woche (8. bis 14. Tag): Vorwärtsbeugen, in der dritten Woche (15. bis 21. Tag): Rückbeugen und in der vierten Woche (ab dem 22. des Monats): antasten an die Umkehrhaltungen, Meditation und ein Zusammenfügen des bisher Erlernten. In allen Stunden wird Wert auf den Atem gelegt, im Atemfluss geübt oder Atemübungen erklärt. Während in den fortgeschritteneren Stunden der Fokus mehr auf dem fließenden Ablauf der Haltungen im Vinyasa Stil gelegt wird, steht in den Jivamukti – BASIC Stunden auch die Technik und Detailarbeit im Mittelpunkt.

Den Schülern wird bei gebracht, wie man die Haltungen übt, auf was geachtet werden soll und wie man Hilfsmittel anwendet. In den Jivamukti – BASIC Stunden werden die wichtigsten Haltungen erklärt und ein Grundverständnis für die unterschiedlichen Stellungen beigebracht, damit der Schüler dann, mit allem »Grundwissen« versorgt, weiter in den fortgeschrittenen Stunden gehen kann. Anfängern wird empfohlen alle vier Basic Stunden mindestens einmal zu besuchen. Es kann in jeder Stunde neu eingestiegen werden! Auch fortgeschrittene Schüler können von der detaillierten Anleitung in den Basic Stunden profitieren. 90min.

MEDIUM


Die MEDIUM ist eine fliessende fortgeschrittenere Yogastunde im Jivamukti Yogastil. Das Thema der Stunde orientiert sich an dem 4-Wochen-Zyklus der BASIC. Umkehrhaltungen werden hier ausführlich erklärt. Ideal für den Übergang von BASIC zu OPEN. Auch für Neugierige Yoga-Beginner geeignet, die Spaß an körperlicher Herausforderung haben. Die Medium Stunde dauert 90min.

OPEN &
OPEN EASY


Die Jivamukti – OPEN ist eine herausfordernde Yogastunde für Fortgeschrittene und die, die es werden wollen.

Eine typische »Jivamukti OPEN« Stunde beinhaltet neben fließenden Vinyasa Asana Sequenzen, bewusster Führung des Atems, exakter Anleitung der Haltungen und »hands-on adjustments« die 5 Säulen des Jivamukti Yogas. Diese sind shastra (Schriften), bhakti (Hingabe), ahimsa (Gewaltlosigkeit), nada (Musik) und dhyana (Meditation).

So werden klassischen Yoga Weisheiten unterrichtet und auch gesungen, die relevant sind für das Leben auf und neben der Yogamatte. Der Fokus des Monats wird unterrichtet und gibt monatlich neue Anregungen, seine individuelle Yoga Praxis zu erweitern und zu vertiefen.

In jeder »Jivamukti Open« Stunde kommen 14 Punkte vor. Diese Kombination aus Yoga Haltungen, Meditation, spirituellen Lehren und Entspannung wird vom Lehrer kreativ zusammen gestellt.

Und natürlich spielt Musik eine wichtige Rolle in der OPEN Stunde. Neben dem Chanten und Singen von Mantren wird zu unterschiedlichster inspirierender Musik geübt, von indischen Ragas und Mantren zu global trance und hip-hop und von »spoken word« bis zu Musik von George Harrison, Sting, Krishna Das, Donna De Lory, Michael Franti, Bill Laswelll, Alice Coltrane oder Mozart…

Wir bieten in den OPEN Stunden zwei Level an.

Die Jivamukti OPEN EASY Stunde ist MEDIUM Level geeignet und auch für alle da, die nach der BASIC Stunde weiter gehen wollen. Die Stunde wird so unterrichtet, dass jeder MEDIUM Schüler gut mit kommt. Es werden dem Level der Schüler angepasste Optionen angeboten, so dass jeder egal ob Anfänger, Mittelstufe oder Fortgeschrittener eine schöne runde Stunde üben kann. Die Jivamukti – OPEN ist die fortgeschrittenere Variante. 90min.

SPIRITUAL WARRIOR


Die »Jivamukti Spiritual Warrior« Stunden sind besonders geeignet für Schüler mit etwas Yoga Erfahrung (Medium und Open Level), aber es sind natürlich auch alle abenteuerlustigen Anfänger herzlich Willkommen!

Die »Spiritual Warrior« ist eine kraftvolle aber etwas kürzere Jivamukti Yoga Stunde. Sie besteht aus einer festen Sequenz und wird fließend im Vinyasa Stil unterrichtet. 

»Spiritual Warrior Class« ist eine runde Stunde mit einer kurzen Aufwärmsequenz, Sonnengebet, stehenden Haltungen, Rückbeugen, Vorwärtsbeugen, Drehungen, Umkehrhaltungen, Meditation und Entspannung. Der Fokus der Stunde liegt auf dem Timing und Ablauf der Haltungen. So gibt es weniger Theorie und philosophischen Diskurs. Die Abfolge der Haltungen ist immer gleich und so leicht zu erlernen.
Die »Spiritual Warrior« Stunde dauert 60 Minuten.