Chrissy

Es war das Jahr 2005. Es war eine tänzerische Yogastunde in einem Dschungel Yogastudio in Costa Rica. Und es war Liebe auf den ersten Blick. Nach einer tantrisch inspirierten Yogalehrer-Ausbildung (RYT 200), folgte eine lange Reise durch viele verschiedene Yogastile im Großstadt-Dschungel. Bis Chrissy schließlich zum ersten Mal einen Fuß ins Jivamukti Studio setzte. Und das war dann wirklich die ganz große Liebe, der sie bis heute treu geblieben ist. Die dynamische Asanapraxis, die treibenden Beats, der philosophische Schwerpunkt, der gelebte Aktivismus, die Hands-on-Assists, die Atemübungen und die einzigartige Kombination aus all diesen Elementen – das ist es, was Yoga für Chrissy bedeutet: Einheit. 

Und so wurde die große Liebe zur Lebenseinstellung. Nach dem Jivamukti 300hr Teacher Training in Indien 2016 folgte das 800hr Aprenticeship bei Ihrer Mentorin und Freundin Kari Zabel. Es folgten zwei weitere Jahre als Yogalehrer-Nomadin in Portugal, Bali und Sri Lanka. Seit 2018 ist München wieder Ihre Heimat. Und damit auch die Jivamukti Studios in der Buttermelcher- und Wörthstrasse.